Am 18. November reisten die AS SAXONIA Kämpfer (über 12jährigen) zum vorletzten Turnier dieses Jahres. Die Bavarian Open im bayrischen Baar-Ebenhausen standen auf dem Programm.

Vom Naunhofer AS SAXONIA TEAM gingen 8 Kämpfer an den Start. Für eine Bayerische Meisterschaft war das Teilnehmerfeld sehr hochrangig und international. Aus Deutschland reisten die Top-Mannschaften aus Schweinfurt und Berlin an. Von der Internationalen Beteiligung waren die IFK und SSKA Teams aus der Schweiz, Teams aus Ungarn, Belgien, Türkei, Armenien und Österreich dabei. Das AS SAXONIA TEAM zeigte von Beginn an die Stärke der letzten Monate. Jessica Krause und Danielle Hahn standen bei diesem Turnier vor der Herausforderung, das deren Gewichtskategorie offen war und somit sie gegen Kämpferinnen antraten, welche 10 oder gar 14 kg schwerer waren. Beide landeten am Ende auf dem Podest auf 2 und 3. Niklas Mortan, Nico Nebel und Niklas Kögler bezwangen in ihren Kategorien alle Gegner souverän. Sie kämpften taktisch klug, konnten während einer Runde ihren Kampfstil wechseln und kontrollierten durchgehend ihre Gegner. Alle Drei belegten die ersten Plätze. Auch Johannes Reuter dominierte seine Gegner. Im Finale traf er auf den Schweizer Schwarzgurt Jack Zihlmann. Johannes führte auch hier in der ersten Runde, jedoch gaben die Kampfrichter Unentschieden und es ging in die Verlängerung. In dieser werteten die Kampfrichter einen verbotenen Tieftritt des Schweizers als Punkt. Somit ging an Johannes nur Silber.

 

Die Gesamtbilanz der 8 AS SAXONIA Kämpfer waren 8 Podestplätze, 3x Gold, 3x Silber und 2x Bronze. Die Preise des besten Technikers und des Kämpfers mit dem besten Kampfgeist gingen ebenso an das AS SAXONIA TEAM, an Nico Nebel und Johannes Reuter. 

Foto: AS SAXONIA e.V.