q Karatekas im Porträt - AktivSport Saxonia e.V.

Karatekas im Porträt

In Serie, möchten wir euch den sportlichen Werdegang und die Persönlichkeiten unserer erfolgreichsten Wettkämpfer präsentieren.

Jessica Krause, Karatekämpferin: Bewegungsfreudig, ehrgeizig und willensstark, das sind primäre Charaktermerkmale von Jessica Krause, der U18-Karate-Weltmeisterin von 2022. Zum Karatesport kam die am 21. September 2004 geborene junge Frau schon als Kind. Nachdem sie mit dem Hip-Hop-Tanzen aufgehört hatte, entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Kampfsport bereits vor mehr als zehn Jahren. Seitdem feiert die Karatekämpferin einen Erfolg nach dem anderen. Zu ihren aktuellen Erfolgen zählen der 1. Platz beim Cup of Prag, der 3. Platz bei den Balkan-Meisterschaften in Sofia und der U18-Weltmeistertitel, den sie im Jahre 2022 im spanischen Valencia erstritt. Eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann.

Jessica Krause, Karateka mit ganzem Herzen.

Karate als eigene Sprache

„Ich mag die Disziplin und die geregelten Abläufe im Karate. Für mich ist Karate wie eine neue Sprache, die ich erlernen musste“, so die inzwischen 18-Jährige. Hilfreich beim Erreichen der gesteckten Ziele sind Wesenszüge wie: Mentale Stärke, Zielstrebigkeit oder auch Verlässlichkeit. So jedenfalls beschreibt Karatetrainer Michael Schramm vom Verein AktivSport SAXONIA seine Schülerin.

Unter Beweis stellt die ambitionierte Athletin ihre Fähigkeiten aber nicht nur im Wettkampf, sondern auch in Vorbereitung auf das anstehende Abitur. Strebt sie doch ein Studium in Humanmedizin an, um Fachärztin für Chirurgie zu werden. Selbstredend darf die Entspannung bei so viel Feuereifer nicht fehlen. So sagt das 165 Zentimeter große Energiebündel, Jessica Krause: „Auch wenn es nicht immer einfach ist, nehme ich mir die Zeit Freunde zu treffen, um zuweilen ein ganz normales Teenagerleben zu führen.“

Aufgrund ihrer sportlichen Erfolge wurde die Athletin Krause für die Wahl zum Sportler des Jahres 2023 nominiert. Die Wahl wird vom Kreissportbund Landkreis Leipzig ausgerichtet und findet am 22. April auf dem Sportlerball in der Stadthalle in Zwenkau statt. Unabhängig davon aber, wird Jessica Krause ihren Weg gehen. Denn Karate ist für sie nicht nur ein Sport, sondern ein Lebensweg, der ihr die Möglichkeit gibt, sich selbst zu entfalten.

Derzeit befindet sich Jessica Krause in den USA. Dort wird sie am 28. Januar auf den United States International Kyokushin Championships in Atlantic City kämpfen.

Gefällt Dir dieser Artikel?

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
In WhatsApp teilen
Per E-Mail senden